Who's Lavalu

                                        Zu meiner Person gibt es auch ein wenig zu erzählen. Es fing alles ganz harmlos an, mit
                                         0 Jahren wurde ich geboren...  *überlegt* na obwohl ein paar Details kann ich ja auch 
                                                  auslassen...

                                              ich habe eine glückliche Kindheit auf einer ländlichen Anhöhe inmitten leuchtender 
                                            Natur verbracht. Fernab jeder Zivilisation und mit Tieren die ihre Klugheit auch dann 
                                         nicht in Frage stellen, wenn sie bemerken das auch das dritte mal lecken an einem   
                                       elektrifiziertem Weidezaun voll in die Birne zieht und nicht sonderlich bessere Gefühle
                                       erzeugt wie beim 1.Versuch.
                                          Als ich mit der Kindheit fertig war! Habe ich die Schule besucht. Die 10. Klasse endete  
                                            mit einer zu schlechten Note in Mathematik. Weil ich gerne das technische Gym  
                                      besuchen wollte, musste ich den verpassten Abschluss nachmachen. Ich hatte die Wahl  
                                        zwischen einer Schule für Sozialwesen und einer für Hauswirtschaft. Ich entschloss mich
                                            für die Soziale Richtung bekam jedoch von der Schule die Empfehlung die
                                              Hauswirtschaftliche Richtung einzuschlagen weil ich ja danach in die technische
                                              Richtung wollte, is ja logisch! ? ! ? Technik…Hauswirtschaft… passt ja … viel besser  
                                              zusammen!
                                             Schluss endlich war es so, dass ich den verpassten Abschluss( in dem Mathe alles  
                                                                   war was schief gelaufen war) mit einer Hauswirtschafts-Schule, in der
                                                                   nicht eine Matheaufgabe gerechnet wurde, ausgleichen konnte.  Man 
                                                                   bemerkt schon es bleibt alles logisch!
Danach ging ich auf das technische Gym und brach nach einem Jahr ab um eine landwirtschaftliche Lehre anzufangen.
Grob gesagt waren das nicht meine besten Jahre. Ich schloss die Lehre erfolgreich ab und begann eine Ausbildung zum Energieelektroniker und schloss die Ausbildung dann letzten Endes als Elektroniker für Betriebstechnik erfolgreich ab.
Der eine oder andere wird bemerkt haben, dass auch ETWAS Kritik am Schulsystem zwischen den Zeilen steckt, aber trotzdem...
nur auf diese Weise wurde ich ein total überqualifizierter Hausmeister, der alle erdenklichen Elektrogeräte reparieren und auf spektakuläre Weise zerstören kann, Suppe kochen kann, der das Bügeln und waschen schulisch erlernt hat, der für jede Zimmerpflanze eine Düngebilanz und Gülleplanung errechnen kann, der den Weidezaun so präparieren kann das er auch  über Kilometer lange Strecken nichts von seiner respekteinflösenden Wirkung einbüssen muss, usw…
Aber im Ernst…
Das wichtigste dabei ist: Man sollte sich selber treu bleiben. Am besten tut man das, was Zufriedenheit gibt, viele Fähigkeiten die Menschen entwickeln und die sich nicht wirklich in ein bestehendes System einordnen lassen bekommen früher oder später den Wert einer Rarität wenn sie erkannt werden.

In diesem (tiefen) Sinne - Sau raus lassen, und Spaß haben.

Last euch inspirieren       

PS: Und Finger wech von Weidezäunen, man wie ja nie!!!




Wenn man schon so frei ist über sich zu philosophieren, dann kann und sollte man das auch ruhig mal über andere.
In dieser Rubrik möchte ich keinesfalls erzählen was andere für schlimme Dinge auf Ihrer Homepage machen, sondern lieber sagen was ich ausgesprochen gut und bemerkenswert an Menschen um mich herum und anderen Homepagebetreibern finde.
Das erste Lob geht an die ganzen fleißigen Menschen die sich viel Mühe beim veröffentlichen ihrer Hobbys im Internet geben. Das Internet ist mittlerweile eine Beruflich und Privat sehr gut nutzbare Informationsquelle, mit dem großen Vorteil, dass Informationen oft weit besser und anschaulicher als in einem Buch erklärt werden. Bilder, Animationen, Downloads, Foren, FAQ, usw. erleichtern das Lernen erheblich. Auch die Vielfalt ist von großem Vorteil, wer es auf die eine Weise nicht versteht der guckt im Internet eben eine Seite weiter.
Wenn es auch nicht immer einfach ist in der Vielfalt das richtige zu finden und „Gut“ von „Böse“ zu unterscheiden, so weiß man doch letzten Endes immer: Das was man sucht ist irgendwo da draußen in den weiten des WWW
Aber nicht nur in der virtuellen Welt gibt es Menschen zu loben, den auch ohne PC (auch wenn es unmöglich erscheint (-; ) gibt es noch Menschen die ihre Hobbies gerne mit anderen Teilen und große Freude daran haben, selbst erlerntes an Interessierte weiterzugeben.
Ich habe das große Glück einen Menschen in der nahen Verwandtschaft zu haben, der maßgeblich daran beteiligt ist das sich Erlerntes und Fantasie überhaupt in sinnvolle Objekte umsetzen lassen. Deshalb sei mein nie still stehender Onkel hier einmal gesondert erwähnt.

Und natürlich gibt es daneben auch noch ca. 345.652.819,5 andere Menschen (ich hab nur grob überschlagen) denen ich auch sehr viel zu verdanke und mit denen ich gerne meine Zeit verbringe.