Was ist EMC 2 ?

EMC hat nichts mit Einsteins Relativitäts-Formel zu tun, denn hier ist  Enhanced Mashine Control gemeint. EMC 2 ist eine kostenlose Software mit der CNC-Maschinen gesteuert und geregelt werden können. Die Software benutzt dabei größtenteils vorhandene Hardware und bietet mehrere unterschiedliche Bedienoberflächen zur Auswahl. In diesen Bedienoberflächen stehen diverse Funktionen wie die Anzeige von relativ oder absolutwerten, G-Code Pogramme in 3D-Ansicht, Schieberegler zum beschleunigen oder verlangsamen von Geschwindigkeiten und Drehzahlen währen der Werkstückbearbeitung, und vieles mehr zur Verfügung.
Was ist EMC 2 nicht?

Die Software ist keine CAD-Software und kann nicht zum erstellen von CAD-Zeichnungen verwendet werden. Die einzigen Ausnahmen sind hier ein bereits vorhandener G-Code Editor mit dem manuell G-Code Befehle aufgeschrieben werden können und die Umwandlung von Bildern in 3 Dimensionale
G-Code Pogramme (siehe Bild rechts oben).
Warum EMC 2 ?

Normalerweise wird erforderliche Soft- und Hardware beim Kauf einer CNC-Fräse, Drehbank, usw. gleich mit erworben. Aber wer sich so eine Investition erst einmal in den Kopf gesetzt hat, der stellt schnell fest, das diese Maschinen sehr teure Werkzeuge sind, bei denen man lange überlegt ob sich die Anschaffung auch bezahlt macht. Um die CNC-Fräse für die eingeplanten Aufgaben einsetzbar zu machen kommen evtl. Module wie Werkzeugwechsler, bestimmte Schutzeinrichtung, Absaugung von Spänen, und und und dazu. Der Preis so einer Anlage kann schon mal zu spontanen Wutausbrüchen mitten in der Nacht führen oder dafür sorgen das ein unschuldiger Zigarettenautomat nur mit diversen Deformierungen wieder verlassen wird.

Inhalt - Fräsen mit EMC
>EMC2 Was brauche ich?<
>EMC2 testen<
>EMC2 installieren<
>EMC2 Stepcon Wizard<
>EMC2 Optionen<
>EMC2 HAL-Verbindungen<
>EMC2 HAL-Bausteine<
>EMC2 Python<
>EMC2 o-Words<
Ich weiß nicht ob der ausschlaggebende Beweggrund für EMC2 das Mitleid gegenüber Zigarettenautomaten oder den Wutausbrechern war, aber eben genau mit dieser Software kann diesen Menschen geholfen werden, denn eine echte alternative sind hier gebrauchte Maschinen oder diejenigen die nicht die neusten Innovationen mit sich bringen.
Mechanisch sind ältere Maschinen kaum schlechter wie neue, erhebliche unterschiede gibt es aber in Dingen wie Bedienung, Visualisierung, Speicherplatz für Pogramme oder dem Funktionsumfang bezüglich der G-Code Befehle. Diese Handicaps können z.B. für neuere CAD-Software die moderne G-Code Dateien erstellt eine unüberwindbare Hürde sein und macht EMC2 als alternative Software dafür sehr kostbar.


Welche Möglichkeiten bietet EMC2

- Schrittmotoransteuerung über Takt/Richtung
- Servoansteuerung z.B. über die Mesa-Karten 5i20/7i33, ServoToGo-Karte oder die MOTENC-100    
   Karte
- bis zu 6 Achsen simultan, damit auch für Hexapoden geeignet
- sowohl für lineare wie für rotierende Achsen
- PID-Regler mit Feed-Forward-Gain
- EIA-RS 274-D GCODE kompatibel
- Achsgeschwindigkeiten getrennt einstellbar
- 3 Grafische Frontends (tkemc, mini, AXIS), Shell-Frontend
- "Eingebautes" Digital-Oszilloskop zur Anzeige von Position, Beschleunigung, Geschwindigkeit
   und Zeit
- Quellcode-offen, kann somit leicht angepasst werden
- RTAI oder rtlinux Realtime-Interface
- Konfiguration über Textdatei (Ini-File-Style)
- Remote GUI von einem Linux-, Windows- oder Mac OS X Rechner, auch VNC ist möglich
- externer Notaus-Schalter
- Homing-Schalter mit Polaritätsauswahl
- Limit-Endschalter mit Polaritätsauswahl
- 2. parallele Schnittstelle für weitere Steueraufgaben
- Steuerung Kühlflüssigkeit.
- Spindel on/off, rechts/links, Drehzahl (mit entspr. IO-Karte).
- max. Schleppabstand/Schleppfehler einstellbar
- freie Auswahl IO-Adressen für parall. Schnittstellen
- Vorschub-Überlagerung
- manuelles Verfahren mit einstellbarem Achsvorschub
- mm und Zoll als Einheiten
- Backplot, Werkzeugbahnen können in verschiedenen Ansichten dargestellt werden
- Spindelspielkorrektur (Backlash)
- einstellbare Motordrehrichtung
- 3 verschiedene Bahnsteuerungsmodis (Exakt versus Speed)
- Achsbeschleunigung (ein Wert für alle Achsen)
- G-Code Programme lassen sich anhalten und an beliebiger Stelle neu aufsetzen
- direkte Eingabe von G-Codes zur manuellen Steuerung (G-Code Kommandozeile (MDI))
- durch Linux vollen Netzwerkzugriff zum Steuerungs-PC (nfs, samba, ftp, ssh, scp, ppp)
- durch Linux Multitasking: Während der Abarbeitung des Programms kann mit anderen 
   Applikationen gearbeitet werden.
- bis zu 60 kHz Schrittfrequenz
und vieles mehr