Inhalt - Fräsen mit EMC
Installieren von EMC 2

Der einfachste Weg EMC 2 zu installieren ist, das benutzen der Live CD.  Auf diese Weise wird EMC 2 inklusive der wichtigsten Unterlagen gleich mit installiert.
Schritt1
Schritt2
Schritt3
Schritt4
Schritt4manuell
Schritt4Partitionen
Schritt4SysPartition
Schritt4UAuslagerungs
Schritt4PartitionConf
Schritt5
Schritt6
Die Bildreihe Links zeigt zeigt in der richtigen Reihenfolge was bei der Installation zu tun ist. Bevor aber eifrig mit der Verschrottung der alten Software fortgefahre wird soll allerdings noch ein Hinweise mit auf den Weg gegeben werden:
Für die spätere Einrichtung der CNC Fräse über den Stepcon-Wizard werden einige technische Daten benötigt:
- Impuls mindestlänge die von der Schrittmotorenenstufe für einen Schritt
  benötigt wird (kann notfalls erprobt werden)
- Pausenlänge zwischen Impulsen und Richtungswechseln (kann notfalls
  auch erprobt werden)
- Die Anschlussbelegung des Parrallelports am PC oder die der 
  Schrittmotoren-Endstufe
- Steigung der Gewindespindel (kann später auch gemessen werden)
- Schrittanzahl pro Umdrehung der Schrittmotoren

Alle Infos die in einem evtl. älteren System noch zu finden sein könnten sollten vor der Installation notiert werden um die später Konfiguration der Maschine zu vereinfachen.

Ubuntu OHNE Windows Installieren (empfohlen)
Bei der Installation gibt es zwei Möglichkeiten, bei der ersten gibt es nach der Installation nur ein Betreibssystem auf dem PC, Ubuntu.
Vorteil ist das die Installation so sehr einfach wird, Nachteil ist das dafür keine WIndowsanwendungen mehr gestartet oder installiert werden können.
Die Daten auf der Festplatten werden bei dieser Methode vollständig zerstört. Wenn noch Daten oder Programme auf dieser sind müssen diese vorher z.B auf eine CD kopiert werden!!!!
Zum installieren des Betriebsystem Ubuntu legen sie die Live CD ein und wählen im Menü der Live CD die Option "Ubuntu installieren". Danach folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Beim Schritt 4 "Die Festplatte vorbereiten" muss wie im 4. Bild Links die Festplatte oder Partition ausgewählt werden auf der Ubuntu installiert werden soll. Gibt es nur eine Festplatte/ Partition ist diese wahrscheinlich bereits angewählt.

Danach nehmen sie ganz automatisch die Abkürzung und folgen weiter den Anweiseungen bis zum Schluss. Beim Neustarten des Systems kann die CD aus dem Laufwerk entfernt werden und Ubuntu startet nach dem hochfahren von alleine.
Als nächstes tragen Sie im Anmeldefenster den gewählten Namen und das zugehörige Kennwort ein um zum Desktop zu gelangen.

Ubuntu UND Windows auf einem PC
Prinzipell ist es möglich Ubuntu und Windows auf einem PC zu installieren. Ich empfehle dieses aber nur zu tun wenn es eine zweite LEERE Festplatte oder Partition im PC gibt. Der Aufwand der ansonsten betrieben werden muss sollte besser nur von Menschen die Erfahrung mit Linux und Partitionierungprogrammen haben gemacht werden.
Vorteil dieser Methode ist das Windows- wie auch Linuxanwendung nach dem starten des jeweiligen Betriebssystemes ausgeführt werden können. Nachteil ist das die Installation schwieriger ist und auch die Daten des Windowsystems für die Dauer der Installation gefährdet sind da schnell Fehler passieren können die ein Datenverluste zur Folge haben könnten.

Und deshalb auch hier der Hinweis: Die Daten auf den Festplatten/Partitionen können whärend der Installation verloren gehen, daher sollten vor der Installation Sicherheitskopien erstellt werden !!! 

Die Installation beginnt ebenso mit dem einlegen der Live CD und der Wahl "Ubuntu installieren". Abweichungen gibt es ab Schritt 4 "Die Festplatte vorbereiten" hier wird nicht die geführte sondern die manuelle Variante zum installieren ausgewählt. Das folgende Fenster zeigt die Partitionen der vorhandenen Festplatten an. Anhand der Größe der Festplatten sollte ergründbar sein auf welcher der Patition das Windows betriebssystem ist, mindesten eine der anderen Partitionen muss gelöscht und neu aufgeteilt werden.
Ubuntu benötigt eine Partition die ausreichenden Platz bietet für das Betriebssystem und EMC 2 und den geplanten zusatzprogrammen (Bild 7).
Die Partion sollte als "Ext3-Dateisystem" benutz werden, der Einhängepunkt wird mit "/" angegeben und das Häckchen für "formatieren" sollte gesetzt sein.
Eine zweite Partition wird für den "Auslagerungsspeicher" benötigt und sollte ca. 2048MB groß sein (Bild 8).
Dazu empfehle ich das Anlegen einer dritten Partition auf der G-Code Pogramme oder Andere Daten abgelet werden sollen die sowohl von Windows als auch von Linux genutzt werden sollen. Der Grund dafür ist, das Windows nicht auf die Daten die sich auf der Linux-Partition befinden zugreifen kann. Der Datenverkehr zwischen den Systemen ist so sicherer und einfacher.
Sind die 3 neuen Partitionen erstellt sollte die Partionstabelle wie in Bild 9 aussehen und sogleich kann mit einem Klick auf Vor fortgefahren werden.

In den folgenden 3 Schritten darf dann wieder frei dem Instinkt gefolgt werden und Ubuntu wird installiert. Nach der installation und vor dem Neustart kann die Live CD wieder aus dem Laufwerk entfernt werden. Beim Neustart wird nun ein Menü sichbar in dem die zur verfügung stehenden Betreibssysteme gewählt werden können. Fall mehrer Ubuntu-Varainten angeboten werden muss die mit Echtzeitunterstützung (RTAI) gewählt werden.
Nach dem starten von Ubuntu wird ebenso nach den Benutzernamen und dem Kenwort gefragt was den Weg zum Desktop frei gibt.


Anmeldefenster deaktivieren
Nach dem installieren kann das Anmeldefenster für zukünftige starts deaktiviert werden. Dazu wählt man unter
"System"--> "Systemverwaltung"-->"Anmeldefenster" die Registerkarte "Sicherheit", setzt das Häckchen an "automatische Anmeldung aktivieren" und trägt seinen Benutzernamen ein.    
>EMC2 Was brauche ich?<
>EMC2 testen<
>EMC2 installieren<
>EMC2 Stepcon Wizard<
>EMC2 Optionen<
>EMC2 HAL-Verbindungen<
>EMC2 HAL-Bausteine<
>EMC2 Python<
>EMC2 o-Words<